Unsere „Spenden-statt Präsente“-Aktion lädt zum Mitmachen ein!

Stecken Sie schon in den Weihnachtsvorbereitungen? Sicher sind Sie in Ihrem Unternehmen längst im trubeligen Jahresendspurt. Vielleicht kommt da unsere Weihnachtsaktion  genau richtig und nimmt Ihnen nebenbei gleich Arbeit ab!

Die Idee dahinter? Sie verzichten auf die sonst oft üblichen kleinen Präsente für Ihre Kunden oder Geschäftspartner und machen sich stattdessen für die schwerstkranken Kinder und ihre Familien stark, die hier im Kinderpalliativzentrum versorgt werden.  Wir haben eine stimmungsvolle Weihnachtskarte für Sie gestaltet. Die Karte samt rotem Kuvert und transparentem, individuell für Sie gestaltetem Einlegeblatt können  Sie in der gewünschten Stückzahl ab sofort bei uns per E-Mail oder telefonisch zum Selbstkostenpreis von 1,00 Euro/Stck. bestellen.

Wir freuen uns, wenn wir Sie für unsere Weihnachtsaktion begeistern können. Sprechen Sie uns einfach an, denn gemeinsam schaffen wir Lichtblicke!

Möchten Sie uns mit Ihren Amazon-Einkäufen unterstützen?

Wer in den nächsten Tagen und Wochen seine Weihnachtseinkäufe online erledigt, kann nämlich dabei auch direkt etwas für die Patientenfamilien im Kinderpalliativzentrum tun.

Das geht ganz einfach, denn mit AmazonSmile kann JEDER von Ihnen für das Kinderpalliativzentrum Spenden sammeln – ohne dafür einen einzigen Cent zu zahlen. In der Weihnachtszeit gibt AmazonSmile jetzt sogar von jedem Ihrer Einkäufe 1,5 % als Spende an uns weiter. Und so geht`s: https://smile.amazon.de/ch/340-575-81055.

Was für eine schöne Idee und welch eine grandiose Tanzgala zum Abschluss!

Mit einem besonderen Event wollten die jungen Tänzerinnen und Tänzer der Vestischen Tanzsport-Gemeinschaft Grün-Gold Recklinghausen e.V. ein Zeichen setzen und sich für die jungen Patienten im Kinderpalliativzentrum engagieren, die oft nicht älter sind als sie selbst.

Auf dem Foto v.l.: Nicole Sasse (Freundeskreis), Oliver Große (1. Sportwart der VTG), Julia Stolz und Kim Göbbels (aktive Tänzerinnen und Trainerinnen bei der VTG)

Dafür tanzten sie Anfang November am „Hip-Hop-Day“ und suchten für dieses Event Tanzpatenschaften durch erwachsene Vereinsmitglieder. Viele Tänzer ließen sich von der schönen Initiative begeistern und spendeten großzügig. Einige Schüler und Schülerinnen, so auch Julia Stolz, sprachen auch ihre Lehrer am nahe gelegenen Theodor-Heuss-Gymnasium an, die die Aktion ebenso tatkräftig unterstützten.

Die großartige Spende in Höhe von 1.684,00 wurde nun symbolisch im Rahmen der festlichen Tanzgala mit einem abwechslungsreichen Showprogramm und einem Live-Tanzorchester am 10. November an Nicole Sasse vom Freundeskreis übergeben. Zusätzlich wurde an diesem Abend noch von Besuchern gespendet, so dass am Ende die tolle Summe von 1.733,50 Euro zusammenkam.

Über das gemeinschaftliche Engagement so vieler Akteure, auch so vieler junger Leute, freuen wir uns ganz besonders! Ihre und Eure Hilfe kommt bei den Patientenfamilien ganz unmittelbar an. Allen Beteiligten gilt unser von Herzen kommender Dank! Ganz besonders danken wir auch dem Vereinsvorsitzenden Helmut Lenk, der die Idee für eine solche Aktion hatte, sowie der Jugendwartin Sandra Schroeder, die das Kinderpalliativzentrum als Spendenempfänger vorschlug.

Wir wünschen auch in Zukunft viel Freude beim Tanzen!

 

Kinderhospizhilfe Herne steht uns abermals zur Seite!

Es ist schön, immer wieder mal altbekannte Gesichter bei uns im Kinderpalliativzentrum begrüßen zu dürfen.

Auf dem Foto v.l.: Nicole Sasse (Freundeskreis), Gertrud Schnettelker (Kinderhospizhilfe Herne), Nora Gruschczyk (Freundeskreis)

Dazu gehören auch Gertrud Schnettelker und ihr Sohn Ralf von der Kinderhospizhilfe Herne, die unermüdlich für uns im Einsatz sind. Gertrud Schnettelker überbrachte uns nun die schöne Spende in Höhe von 5.000,00 Euro. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei vom Gartencenter Augsburg aus Schwerte und vom Friseursalon Wuschelkopf aus Herne. Ihnen allen schicken wir ein von Herzen kommendes Dankeschön!

 

Tragt in die Welt nun ein Licht…

Von so viel Begeisterung für die gute Sache lässt man sich doch gerne anstecken!

Heute vormittag haben wir auf dem großen Herbstmarkt in Coesfeld unsere liebe Unterstützerin Stefanie Geisler besucht. Bei so viel Andrang an ihrem Stand ist es kein Wunder, dass ihre mit viel Liebe selbstgemachten Kerzen – aus gesammelten Kerzenresten – wieder reißenden Absatz finden. Der gesamte Erlös ist für das Kinderpalliativzentrum bestimmt. Und besonders schön finden wir, dass gleich ein ganzes Team aus Familien und Freunden rund um die so engagierte Stefanie mit am Start ist, großartig! Viel Freude noch heute Nachmittag euch allen!

Große Freude! Die Caritas Marl-Polsum backt leckere Waffeln und spendet!

Über das nette Wiedersehen haben wir uns sehr gefreut. Annette Lelgemann von der Caritas Marl-Polsum besuchte uns mit ihren Kolleginnen, die die Station Lichtblicke ebenso einmal kennen lernen wollten.

 

Auf dem Foto v.l.: Maria Haverkamp (Caritas), Nicole Sasse (Freundeskreis), Annette Lelgemann, Jutta Wegener denHartog (Caritas)

Die drei Damen brachten auch gleich symbolisch die schöne Spende in Höhe von 1.000,00 Euro mit, die zum großen Teil aus dem Waffelverkauf auf dem letztjährigen Weihnachtsmarkt in ihrer Gemeinde, der Pfarrei Heilige Edith Stein in Marl, stammt. Schon seit vielen Jahren engagiert sich Annette Lelgemann mit ihren Kollegen auf diese Weise für die Familien im Kinderpalliativzentrum.  Das ist großartig und wir sind sehr dankbar für diese treue Unterstützung!

 

So langsam wird es weihnachtlich

Mit großen Schritten rückt die Weihnachtszeit nun näher. Ein willkommener Anlass für unsere Ehrenamtlerin Sabine Jarling auch in diesem Jahr für die Station Lichtblicke zu backen und weihnachtliche Köstlichkeiten zu produzieren.

Da es bis zum Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt am Schiffshebewerk Henrichenburg am 1. und 2.12.2018 noch eine Weile dauert, können Sie die tolle Aktion auch schon online unterstützen. Die gesammelten Beträge aus Verkauf und dem Erlös der Spendenaktion kommen dem Kinderpalliativzentrum zugute.

Wir bedanken uns bei Sabine Jarling für den tollen Einsatz und wünschen jetzt schon eine festliche Adventszeit. Das Foto zeigt den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt am Schiffshebewerk Henrichenburg im letzten Jahr. Zur aktuellen Spendenaktion, an der Sie sich gerne beteiligen können, gelangen Sie hier.

Das „Abisong-Team“ des Willy-Brandt-Gymnasiums in Oer Erkenschwick singt und spendet!

Es gibt viele Wege und Möglichkeiten, die im Kinderpalliativzentrum versorgten Familien zu unterstützen. Dass das viel Spaß  macht und auch mit Musik richtig gut gehen kann, zeigt der Einsatz dieser talentierten Oberstufenschüler aus Oer-Erkenschwick.

Zusammen mit ihrem Musiklehrer Willi Gertz hat das Abisong-Team gleich eine ganze CD aufgenommen und diese dann am Tag der Zeugnisvergabe als Erinnerung an die gemeinsame Schulzeit gegen Spende abgegeben. Zusammen mit dem Erlös aus dem Verkauf der Abi-Zeitung kamen auf diese Weise wunderbare 300,00 Euro zusammen, die der Chor dem Kinderpalliativzentrum nun spendete. Eine richtig nette Aktion, finden wir! Euch allen, die Ihr Euch zum großen Teil womöglich nun in alle Himmelsrichtungen verstreut, danken wir von Herzen und wünschen Euch alles Gute für Eure Zukunft, in der sicher viel Musik steckt!

Großartige Aktion für die Geschwisterkinder

Das TeamMatschköppe, genau genommen sind das Tobias Süß und Thomas Neumann, machte sich im September in Wuppertal zu einem echten  Mammutmarsch auf. Und dieser betrug sage und schreibe 100 Kilometer in nur 24 Stunden. Aber warum nur tut man sich denn so etwas an, könnte man sich fragen…. ?!

Weil es für den guten Zweck ist! Mit ihrer Aktion wollten die beiden ganz gezielt unser Geschwisterprojekt unterstützen. Sie begeisterten mit ihrem Elan viele Menschen in ihrem persönlichen Umfeld, machten sie im Vorfeld auf das Projekt aufmerksam und riefen sie dazu auf, mit ihrem Beitrag, egal wie klein oder groß, das SisBroProjekt  zu unterstützen. Und viele Menschen, vor allem viele junge Menschen,  wurden aktiv, so dass Sigrid Thiemann vom Freundeskreis beim Besuch des TeamsMatschköppe Anfang der Woche nun die großartige Spendensumme von 2.035,00 Euro verkünden konnte! Einige Spenden werden vermutlich noch hinzukommen, vermuten die beiden jungen, so engagierten Läufer. Christina von Lochow, die das SisBroJekt leitet, freute sich sehr über die Spende, die sicher die ein oder andere besondere Aktivität für die Geschwisterkinder möglich machen wird. Einfach grandios, unser Dank gilt Tobias und Thomas im Besonderen und natürlich allen an dieser schönen Aktion Beteiligten! DANKE liebes TeamMatschköppe und allen, die mitgeholfen haben!

Auf dem Foto v.l.: Fabian Hollenhorst (Dattelner Morgenpost), Christina von Lochow (Vestische Kinder-und Jugendklink) Tobias Süß, Thomas Neumann, Sigrid Thiemann (Freundeskreis Kinderpalliativzentrum), Andreas Kalthoff (Dattelner Morgenpost)

Tanzen für die Station Lichtblicke

Tanzen und Helfen: Bei der Vestischen Tanzsport-Gemeinschaft Grün-Gold Recklinghausen e.V. wird für den guten Zweck getanzt.  Die jungen Tänzerinnen und Tänzer engagieren sich in diesem Jahr für junge Menschen mit lebensbegrenzender Erkrankung, die oft nicht älter sind sie selbst.

Dafür tanzen sie am „Hip-HopDay“ und hoffen auf große Unterstützung. Zur aktuellen Spendenaktion, an der Sie sich gerne beteiligen können, gelangen Sie hier.