Beiträge

Was für eine richtig „süße“ Geste!

Anlässlich des Weltkindertages stellten die Grundschüler der OGS der Schule am Heikenberg in Lünen selber Schokolade her. Die liebevoll verpackte Leckerei schenkten sie uns zusammen mit einem gebastelten Plakat, kleinen Drachenbildern und bunt bemalten Glückssteinen, die ganz besonders den kranken Kindern und ihren Geschwistern Mut machen sollen. Wir im Team finden diese Aktion zauberhaft!

Herzlichen Dank, liebe Abiturienten des Anne-Frank-Gymnasiums!

Spendenübergabe Anne Frank Gymnasium Werne Kinderpalliativzentrum

Ihre Abiturzeugnisse durften die Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums in Werne bereits entgegennehmen. Doch nicht nur darauf können die jungen Absolventen voller Stolz zurückblicken.

Eine ebenso große „Leistung“ ist sicher ihr gemeinsamer Entschluss, das gesammelte Geld für die sonst übliche große Abschlussfeier, die coronabedingt abgesagt werden musste, an das Kinderpalliativzentrum zu spenden. Die so zusammengekommene Summe von 2020,- € übergaben die Schüler nun an Nora Gruschczyk vom Freundeskreis Kinderpalliativzentrum.

Berührend finden wir die Geschichte, die hinter der Idee steckt.  Denn den Vorschlag, das Kinderpalliativzentrum zu unterstützen, machte die  Abiturientin Jule Brauer. Jule war selbst einmal Patientin an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik und lernte während ihres Aufenthaltes auch die Station Lichtblicke kennen. Beide Stationen hat sie in guter Erinnerung behalten. Sie freut sich heute, selbst geheilt nach schwerer Erkrankung,  „einen kleinen Teil zurückgeben zu können.“  Und wir wiederum freuen uns riesig, dass alle Abiturienten mitgezogen haben  und wünschen allen einen guten und mutigen Start in die neue Lebensphase!

Vielen herzlichen Dank für die großartige Spende!

Getränkemarkt  trinkgut Fröse macht sich für Familien stark

Trinkgut Getränke Fröse Spendenübergabe Kinderpalliativzentrum

Ein Zeichen der Solidarität möchte Frank Fröse, Geschäftsführer des Getränkemarktes trinkgut an der Westerholter Straße, gerade jetzt in der Coronakrise setzen. Seine Hilfe für das Kinderpalliativzentrum ist dem Unternehmer eine Herzensangelegenheit.

Sigrid Thiemann vom Freundeskreis durfte nun vor Ort in Herten einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 1.000,00 Euro entgegennehmen. Über die tolle Unterstützung des Getränkemarktes freuen wir uns sehr! Gerade in der gegenwärtigen Zeit der Ungewissheit müssen die Familien, die mit ihrem Kind bei uns am Kinderpalliativzentrum Hilfe suchen, rund um die Uhr eine verlässliche Anlaufstelle finden. Dass uns Menschen wie Frank Fröse bei unserer Aufgabe unterstützen, finden wir großartig. DANKE dafür!

(Foto: Katja Neumann)

Herzlichen Dank, liebe Krombacher Brauerei!

Spendenübergabe Kinderpalliativzentrum Krombacher @copyright Dattelner Morgenpost

Seit dem Jahr 2003 gibt es diese gute alte Tradition im Hause  Krombacher schon: das Unternehmen setzt sich für eine soziale Einrichtung ein, die auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist. Im Rahmen ihrer jährlichen Spendenaktion durfte nun der Freundeskreis eine Spende in Höhe von 2.500,00 Euro entgegennehmen.

 Matthias Jansen, Gebietsverkaufsleiter beim im Sauerland ansässigen Unternehmen, nahm sich Zeit für einen Besuch in Datteln und brachte einen symbolischen Spendenscheck mit. Bei einem Gespräch im Garten erfuhr er von Sigrid Thiemann vom Freundeskreis mehr über die Angebote und die Arbeit am Kinderpalliativzentrum. Eine Führung über die Station ist derzeit coronabedingt leider nicht möglich. Über die Unterstützung von Krombacher freuen wir uns sehr, gerade in dieser herausfordernden Zeit, die so viele Ungewissheiten birgt.

Danke, lieber Herr Jansen, für Ihren netten Besuch bei uns – und von Herzen DANKE an die Krombacher Brauerei und ihre Mitarbeiter!

Foto @copyright Dattelner Morgenpost: Matthias Jansen (Krombacher Brauerei) und Sigrid Thiemann (Freundeskreis)

Münsteraner IT-Unternehmen GWS hilft gleich zweifach

Doppelt Grund zur Freude hatte diese Woche Nicole Sasse vom Freundeskreis. Christa Merten und Liane Heimann von der GWS überreichten ihr einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 1.000,00 Euro. Die Spende tätigte die GWS anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Kinderpalliativzentrums, das digital gefeiert wurde.

Und nicht nur den Spendenscheck hatte die GWS im Gepäck. Die beiden brachten den Familien kleine Leckereien mit und für das Freundeskreis-Team gleich vier praktische Headsets. Darüber freute sich Nicole Sasse sehr, denn derzeit trifft sich das Freundeskreis-Team oft per Videokonferenz im Homeoffice. Dies geht nun künftig viel besser dank der neuen Headsets, die die GWS ebenso spendete.

Eine Führung über die Station Lichtblicke ist coronabedingt derzeit leider nicht möglich. Im Garten des Kinderpalliativzentrums stellte Nicole Sasse vom Freundeskreis den Mitarbeiterinnen unsere Einrichtung  vor und dankte der GWS Münster für die wertvolle Hilfe in besonders herausfordernden Zeiten. Und auch Christa Merten und Liane Heimann fuhren nicht mit leeren Händen heim. Ein Stück unseres eigenen Wimmelstoffes, der das Kinderpalliativzentrum mit all seinen vielfältigen Facetten zeigt, ging mit auf die Reise zurück nach Münster und ziert vielleicht künftig dort die Räumlichkeiten der GWS.

Wir schicken einen herzlichen Gruß und Dank nach Münster!

Auf dem Foto v. l.: Christa Merten (GWS Münster), Nicole Sasse (Freundeskreis), Liane Heimann (GWS Münster)

Lions Club Stever-Lippe: Lady-Lions helfen tatkräftig

Anfang Februar veranstaltete der Lady Lions Club eine musikalische Lesung im Bürgersaal im Alten Rathaus in Werne. Der Erlös aus der gutbesuchten Veranstaltung in stilvoller Atmosphäre war für das Kinderpalliativzentrum in Datteln bestimmt.

 Der Einladung nach Werne folgte der Freundeskreis gerne und so stellte Sigrid Thiemann aus dem Freundeskreis-Team an dem Abend den Gästen auch kurz die Arbeit des Kinderpalliativzentrums vor. Der Gegeneinladung nach Datteln folgten nun einige Damen des Clubs und brachten bei ihrem Besuch einen symbolischen Spendenscheck über 1.000,00 Euro mit. Über diese schöne Hilfe  freuen wir uns sehr. Wir danken allen Beteiligten, die diesen Lichtblick mit ihrem Engagement möglich gemacht haben!

Auf dem Foto v. l.:  Sigrid Thiemann (Freundeskreis), Martina Schmidt von Boeselager, Birgit Brauch und Claudia Wulf (alle Lions Club Stever-Lippe Lady-Lions)

Große Geste des Abschlussjahrgangs 10.1 der Wolfhelmschule Olfen

Sie haben es sich redlich verdient – die Schüler der Klasse 10.1 der Wolfhelmschule in Olfen, die am vergangenen Mittwoch in feierlichem Rahmen ihr Abschlusszeugnis von ihren Lehrern entgegennehmen durften.

Doch nicht nur auf ihre erreichten Abschlüsse können die jungen Absolventen in Zukunft voller Stolz zurückblicken. Eine ebenso große „Leistung“ ist sicher ihr gemeinsamer Entschluss, das gesammelte Geld für die normalerweise dazu gehörende Abschlussfeier, die coronabedingt für diesen Jahrgang nicht wie gewohnt stattfinden kann, an das Kinderpalliativzentrum im benachbarten Datteln zu spenden. 1.400 Euro übergaben die Schüler dem Freundeskreis Kinderpalliativzentrum Datteln e.V.

Wir freuen uns über diese große Geste und wünschen allen gemäß ihrem persönlichen Begleitspruch zum Abschluss einen guten und mutigen Start in die neue Lebensphase!

„Und plötzlich weißt du:

Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des

Anfangs zu vertrauen.“

 

Auch jetzt an unserer Seite! Heike Dewald und Büchereule Lia

Spendenübergabe Heike Dewald und Büchereule Lia

Mit ihrem Kurzbesuch auf Abstand machte uns diese Woche Heike Dewald aus Oer-Erkenschwick eine Freude. Denn wieder hatte sich ihre Büchereule Lia gut gefüllt und wurde geleert.

Mit ihrem Bücherblog „Irve liest“ ist Heike seit Jahren im Einsatz und stillt mit ihrem Engagement den Lesehunger vieler Menschen, die ihr großes Hobby, das Lesen, teilen. Wenn man mit dem Hobby dann noch Gutes tut,  ist das umso schöner. Denn aus Platzgründen kann Heike nicht sämtliche Bücher behalten und startet so regelmäßig eine „Buch gegen Spende“-Aktion. Den Erlös hieraus in Höhe von 500,00 Euro spendete sie nun erneut dem Freundeskreis. Annika Tremer vom Freundeskreis nahm die Spende dankend entgegen.

Wir danken dir sehr, liebe Heike, und allen, die die Büchereule mit gefüllt haben!

Auf dem Foto v.l.: Annika Tremer (Freundeskreis Kinderpalliativzentrum), Heike Dewald

#wekickcorona unterstützt Kinderpalliativzentrum

#wekickcorona Kinderpalliativzentrum Datteln

Ein echter Volltreffer! Corona schlagen wir nur im Team, das steht fest. Darum freuen wir uns sehr über die großartige Unterstützung aus der #wekickcorona-Initiative. Diese haben die Fußballprofis Leon Goretzka und Joshua Kimmich vom FC Bayern München kurzfristig ins Leben gerufen.

Dem Engagement der beiden sind mittlerweile viele Mitstreiter gefolgt, darunter zahlreiche weitere Profifußballer. Ziel ist eine unbürokratische Soforthilfe für karitative Vereine und soziale Einrichtungen während der Coronakrise. Nicole Sasse (links im Bild), Geschäftsstellenleiterin des Freundeskreises, erzählt, wie es zur Spende kam: „ Leon Goretzka hat die Station Lichtblicke vor einigen Jahren selbst kennengelernt, als er mit seinem damaligen Verein, dem FC Schalke 04, in der Adventszeit bei uns zu Besuch war. Als wir von seiner Initiative erfuhren, haben wir uns direkt an #wekickcorona gewandt.“

Die Coronakrise stellt auch den Freundeskreis vor große Herausforderungen. Die wirtschaftliche Unsicherheit bei vielen Menschen in der Region ist derzeit großDeshalb kommt die unkomplizierte Unterstützung aus der Initiative gerade recht. „Die Familien, die mit ihrem schwerstkranken Kind hier Hilfe suchen, müssen sich auch in Zukunft darauf verlassen können, dass unser Kinderpalliativteam jederzeit uneingeschränkt für sie da ist“, ergänzt Sigrid Thiemann (rechts im Bild). „Sie brauchen vor allem Sicherheit. Denn die Corona-Pandemie bedeutet für diese Familien eine enorme zusätzliche Belastung und Sorge. Die Kinder und ihre Eltern und Geschwister bestmöglich zu versorgen und ihnen gerade jetzt auch Lebensfreude zu schenken, ist uns allen hier eine Herzensangelegenheit!“

Ikea Dortmund macht sich für Familien stark

Ikea Dortmund Spendenübergabe Kinderpalliativzentrum

Riesig Grund zur Freude hatte nun Sigrid Thiemann vom Freundeskreis. Sie durfte im Ikea Einrichtungshaus in Dortmund vom Leiter des Hauses, Herrn Müller, und Frau Kläbisch aus dem Bereich Marketing einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 4.200,00 Euro entgegennehmen.

Die Spende stammt aus der letztjährigen Weihnachtsbaumverkaufsaktion, die Ikea wieder für den guten Zweck veranstaltete. Und nicht nur über die großartige Spende freuen wir uns riesig und sind sehr dankbar. Herr Müller und Frau Kläbisch besuchten zuvor das Kinderpalliativzentrum und lernten unsere Einrichtung persönlich kennen. Mit im Gepäck hatten die zwei viele nützliche und schöne Ikea-Utensilien, die auf der Station Lichtblicke zum Einsatz kommen. Über das große Interesse der beiden an unserer Arbeit freuen wir uns sehr. Es lag ihnen viel daran, einmal „hinter die Kulissen“ zu blicken und zu verstehen, was eine umfassende Kinderpalliativversorgung wirklich ausmacht.

Ikea macht sich für Familien stark, und diese schöne Aktion in der Weihnachtszeit zeigt einmal mehr, wie sehr dem Unternehmen ALLE Familien am Herzen liegen.

Wir schicken ein großes DANKESCHÖN nach Dortmund an das ganze Ikea-Team!