Beiträge

Singen macht und bringt Freude!

Der MGV Cäcilia 1853 sowie der Jugendchor St. Bartholomäus, beide aus Marl-Polsum, veranstalteten ein weihnachtliches Chorkonzert zum  Jahresausklang 2018.

Statt Eintrittsgeld baten die Sänger und Sängerinnen um eine Spende, die je zur Hälfte an das Kinderpalliativzentrum Datteln und zur Förderung der eigenen Chorarbeit bestimmt war.  Die beiden Vorstandsmitglieder des MGV,  Heinz Boerste und Maurice Wegener, überbrachten nun dem Kinderpalliativzentrum die stolze Summe von 1000.-€ und informierten sich vor Ort bei Barbara Gertz (Vorstand Freundeskreis Kinderpalliativzentrum) ausführlich über die dort geleistete Arbeit. Barbara Gertz hatte das gut besuchte Weihnachtskonzert Ende Dezember selbst besucht und die Musik und die besondere Atmosphäre in Marl sehr genossen.

Auf dem Foto v.l.: Maurice Wegener, Barbara Gertz, Hermann Boerste

Stricken, Nähen, Basteln, Werkeln! Kreatives für den guten Zweck

Die Raesfelder Bürger setzten in der Adventszeit gemeinschaftlich ein Zeichen der Solidarität. Seit vielen Jahren schon gibt es dort in der  Katholischen Kirchengemeinde St. Martin den  traditionellen Adventsbasar, zu dem immer zahlreiche engagierte Freiwillige kreatives Handgemachtes beisteuern. 

Die Resonanz auf diese mit viel Liebe und Geschick hergestellten Handarbeiten war auch 2018 wieder entsprechend groß. Aus dem erstaunlichen Erlös spendete das Organisationsteam nun die Hälfte an das Kinderpalliativzentrum. Der Einladung zur Kaffeetafel folgte Sigrid Thiemann vom Freundeskreis Kinderpalliativzentrum gerne  und nahm dort von Monika Strothmann den symbolischen Scheck in Höhe von 3.900,00 Euro im Kolpinghaus Raesfeld entgegen. Bei dieser Gelegenheit erfuhren die am Adventsbasar Beteiligten dann auch gleich, warum Spendengelder am Kinderpalliativzentrum dringend benötigt werden und wo ihre Hilfe ganz unmittelbar ankommt.

Wir sind sehr beeindruckt von diesem tollen Einsatz der sympathischen Damen und Herren und schicken ein riesiges Dankeschön nach Raesfeld!

Kontinuität wird bei Spedition Meyer großgeschrieben!

Anlässlich seines 30-jährigen Firmenjubiläums hatte uns das Familienunternehmen aus Schermbeck im Jahr 2016 erstmals unterstützt. Seitdem steht es uns verlässlich zur Seite.

Auch im Dezember 2018 besuchten uns wieder die beiden Töchter des Familienunternehmens, Lisa und Frauke Meyer, und überbrachten uns ihre großartige Weihnachtsspende in Höhe von 2.000,00 Euro. Über das persönliche Interesse der Familie Meyer an den Angeboten des Kinderpalliativzentrums und die Anteilnahme an der besonderen Situation, in der Familien mit ihrem kranken Kind zu uns nach Datteln kommen, freuen wir uns sehr. Wir schicken ein von Herzen kommendes Dankeschön an den Niederrhein!

Das Sonntagscafe St. Norbert ist wieder an unserer Seite

Schon im letzten Jahr haben uns die netten Damen aus Lünen mit ihrem Engagement und großen Interesse an unserer Einrichtung begeistert. Und nun stehen sie uns in diesem Jahr schon zum zweiten Mal tatkräftig zur Seite.

Am dritten Adventssonntag übergab die Gruppe abermals eine schöne Spende. Beim gemütlichen Zusammensein bei Kaffee und Kuchen berichtete Nicole Sasse vom Freundeskreis über die Arbeit im Kinderpalliativzentrum. Dankend nahm sie den symbolischen Scheck in Höhe von 600,00 Euro in Empfang. Schön, dass es das Sonntagscafe in Lünen gibt!

Auf dem Foto von l. nach r.: Nicole Sasse, Elisabeth Ott, Agathe Lüke, Ursula Homann, Klara Schlüsener

Vaterfreuden führen zu toller Gemeinschaftsspendenaktion

Die Campergemeinschaft am Campingplatz Burbank „Zur fröhlichen Wiese“ in Olfen steht zusammen! Das zeigte sich jüngst bei der schönen Spendenaktion, die die begeisterten Camper zusammen auf die Beine stellten.

Die Idee zur Spendenaktion entstand unter den Campern, als Martin Géntele, der Wirt im Vereinsheim auf dem Gelände, auf seinen frischgeborenen Nachwuchs 50 Liter Freibier ausgeben wollte. Ulrich Bernhard schlug vor, das Bier zu regulären Preisen zu verkaufen und den Erlös zu 100 % zu spenden. So fiel die Wahl auf das Kinderpalliativzentrum, das auf dem Campingplatz durch das Ehepaar Claudia und Peter Krafft dem ein oder anderen schon bekannt war. Die Familie wird seit vielen Jahren wiederholt mit ihrem schwerstkranken Kind in Datteln versorgt. Der Betreiber des Platzes, Heinrich Burbank, unterstützte die Aktion ebenso tatkräftig und spendete Würstchen und Kartoffelsalat. So kamen sage und schreibe 800,00 Euro zusammen, die die vereinte Campergemeinschaft nochmals auf großartige 1000,00 Euro aufstockte. Wir sind sehr beeindruckt  und dankbar für diese tolle Gemeinschaftsleistung!

Umso mehr freuen wir uns, dass in Olfen bereits jetzt die nächste Spendenaktion für 2019 ins Auge gefasst wird!

Auf dem Foto von l. nach r.: Martin Géntele, Sigrid Thiemann, Peter Krafft, Heinrich Burbank

Steinfurter Schülerinnen und Schüler feiern und spenden

Die Schulgemeinschaft der St.-Elisabeth-Schule, einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung in Steinfurt, hat am Patronatsfest im November fröhlich gemeinsam gefeiert und sich dabei auch für den guten Zweck stark gemacht.

Die Schülerinnen und Schüler veranstalteten auf ihrem Schulgelände einen bunten Flohmarkt, dessen Erlös nun die Lehrerin Linda Suntrop gemeinsam mit zwei Vertretern aus dem Schülerrat an Sigrid Thiemann vom Freundeskreis Kinderpalliativzentrum übergab. Warum in Datteln Spenden gebraucht werden und wieso der Schulflohmarkt eine richtig tolle Unterstützung ist, erfuhren die Kinder beim Besuch von Sigrid Thiemann vor Ort.

Es ist für uns immer besonders schön, wenn sich Kinder und Jugendliche für die jungen Patienten und ihre Familien bei uns im Kinderpalliativzentrum stark machen. Über die Steinfurter Aktion haben wir uns sehr gefreut und wir danken Ihnen und Euch allen von ganzem Herzen!

Nachwuchs vom Finanzamt Marl spendet

Immer wieder startet das Finanzamt Marl neue und kreative Aktionen, um das Kinderpalliativzentrum zu unterstützen. Großartig finden wir dieses Engagement!

 Auch die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen ließen sich etwas einfallen und richteten eine Feier anlässlich ihrer erfolgreich beendeten Ausbildung aus. Dabei kam die schöne Spende in Höhe von 694,40 Euro zusammen, über die wir uns sehr freuen und herzlich danken. Liebe Absolventinnen und Absolventen, wir gratulieren zum Abschluss und  wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

ML Powertech GmbH aus Dorsten setzt sich ein

Michael van de Linde, Geschäftsführer des Ingenieurbetriebes, besuchte uns auch in diesem Jahr wieder in der Vorweihnachtszeit, um die Weihnachtsspende seines Unternehmens persönlich zu überbringen.

Wir freuen uns sehr über das große Interesse des Dorstener Unternehmens an unserer Einrichtung und ihrem sozialen Engagement. Für die großartige Weihnachtsspende in Höhe von 2.500,00 Euro sind wir von Herzen dankbar. Schön, dass Sie sich die Zeit genommen haben, lieber Herr van de Linde!

Herzlich lachen tut gut und hilft noch dazu!

Bereits zum dritten Mal überreichten die TeilnehmerInnen des Lachyoga-Treffs der Familienbildungsstätte Datteln dem Kinderpalliativzentrum eine Spende.

Auch in den Ferien wollte die Gruppe um Kathrin Reitz nicht auf ihr außergewöhnliches Hobby  verzichten und traf sich zu regelmäßigen Lachyogaspaziergängen in der freien Natur. Statt der normalerweise entrichteten Gebühr gab es einen Obolus für die Station Lichtblicke. Lachend Gutes tun – eine tolle Sache, finden wir und danken ganz herzlich für dies schöne Spende in Höhe von 270,00 Euro und den Besuch bei uns.

Firma MATADOR  GmbH bringt Weihnachtsspende

Wie schon vor zwei Jahren macht sich der Futtermittelhersteller MATADOR auch in diesem Jahr wieder für das Kinderpalliativzentrum stark.

Die Mitarbeiterinnen Cornelia Schultz und Peter Biela kamen eigens in Datteln vorbei, um die Weihnachtsspende symbolisch zu übergeben. Wir freuen uns über die schöne Unterstützung  in Höhe von  1.000,00 Euro, die wieder viele Lichtblicke im Kinderpalliativzentrum möglich macht. Schön, dass Sie mit Ihrem Unternehmen an unserer Seite sind!