Beiträge

Die Weiterbildungen 2020 sind da!

Weiterbildungsangebote

Wir freuen uns, Ihnen unsere Fortbildungen für das Jahr 2020 vorstellen zu dürfen. Auch im nächsten Jahr bieten wir wieder verschiedene Fort-und Weiterbildungen für die Bereiche Pädiatrische Palliativversorgung und Kinderschmerztherapie an.

Die dynamische Entwicklung der Palliativ- und Schmerzmedizin für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene führt zu einem immensen Bedarf an Fort- und Weiterbildung aller beteiligten Berufsgruppen. Um diesem gerecht zu werden, bieten wir qualifizierte Seminare und Workshops für Mitarbeiter aus den Bereichen Pflege, Medizin und psychosozialer Versorgung an. Hinzu kommen spezielle Angebote für Ehrenamtliche. Die Kurse sind mit der hohen Methodenvielfalt der Erwachsenenbildung gestaltet. Der Theorie-Praxis-Transfer ist ein wichtiger Bestandteil des Weiterbildungskonzeptes. So nehmen neben der Theorievermittlung in allen Kursen auch praktische Erfahrungen und Problemstellungen der Teilnehmer einen großen Raum ein. Erfahrene Referenten erarbeiten mit den Teilnehmern Lösungen, die auf evidenz-basiertem Wissen und entsprechenden Richtlinien für eine qualitativ hochwertige Praxis („best practice“) beruhen. Um die Qualität der Angebote zu sichern, werden alle Kurse wissenschaftlich evaluiert.

Zu den aktuellen Weiterbildungsangeboten

Download  Weiterbildungsbroschüre Programm 2020

 

DKST 2019 -Vorträge auf einen Blick!

Mit mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erreichten die 10. DKST im März 2019 einen Besucherrekord. Alle Räume des Ruhrfestspielhauses waren bei mehr als 100 Vorträgen und Workshops gut gefüllt.

Zum besonderen Anspruch der Dattelner Kinderschmerztage gehört, dass alle Referenten Experten ihres Faches sind: die Vorträge und Workshops dienen nicht der wissenschaftlichen Karriere, sondern dem Weiterbringen von Wissen und „best practice“ Beispielen an alle diejenigen, die direkt an der Versorgung und Begleitung der kleinen und größeren Patienten und ihrer Familien beteiligt sind. Die insgesamt mehr als 130 Referenten und Moderatoren wurden von den Kooperationspartnern und der Kongressleitung vorgeschlagen und eingeladen, sich an den DKST zu beteiligen – sie übernahmen diese Aufgabe ohne Honorar. Einen großen Teil der gehaltenen Vorträge der 10. Dattelner Kinderschmerztage können Sie hier einsehen:

Vorträge DKST 2019

 

i3-technologies spendet interaktives Touch-Display

Ein neues Display, gespendet von der Firma i3 technologies aus Bochum, optimiert die Technik im großen Seminarraum in der ersten Etage des Kinderpalliativzentrums.

Auf dem Foto: Norbert Daheim, Bereichsleiter von i3-technologies in Bochum, übergab das Board persönlich an die Leiterin des Bereichs Fort- und Weiterbildung am Kinderpalliativzentrum,  Dipl. Pädagogin Senay Kaldirim-Celik, die die Spende dankend entgegennahm.

 

Künftig können Referenten und Teilnehmer der Fort- und Weiterbildung auf das neue „i3TouchExcellence“ zurückgreifen. Das Board ist universell einsetzbar, lässt sich mit dem Finger oder Stift bedienen und ermöglicht beispielsweise auch das Surfen im Internet. Es fördert Interaktion und Zusammenarbeit der Teilnehmer und erweitert so die didaktische Methodenvielfalt im Unterricht.

9. Dattelner Kinderschmerztage – Vorträge online

2017 fanden die Dattelner Kinderschmerztage (DKST) zum ersten Mal als Vier-Länder-Kongress in Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen aus Zürich, Basel (Schweiz), Wien, Graz (Österreich) und Nijmegen (Niederlande)statt.

Das gemeinsame Motto  „Im Team wirken“ bildete den Schwerpunkt der ersten Session „Kraftquelle Team“. Viele Teams nutzten die Einladung und stellten sich kreativ und eindrücklich dar. Ein Höhepunkt war sicherlich der Auftritt des Arztes und Kabarettisten Dr. Eckart von Hirschhausen mit seinem Vortrag „Kraftquelle Humor“. Insgesamt boten über 100 Vorträge und Workshops ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm. Parallel zu den Veranstaltungen am Kongressort bestand das Angebot, an einer Führung und weiteren Workshops im Kinderpalliativzentrum Datteln (KPZ) teilzunehmen. Ein besonderes Highlight war der interaktive Experten-Workshop im KPZ zum Thema „Inpatient Multimodal Pain Treatment“ mit Prof. Dr. Navil F. Sethna, von der Harvard Medical School, Boston, USA.

Mit nahezu 1000 Teilnehmern war die Tagung sehr gut besucht. Schon die ersten Rückmeldungen sind positiv. Neben dem fachlichen Austausch schätzten Besucher und Referenten vor allem die besondere Atmosphäre auf dem Kongress. Die 10. Dattelner Kinderschmerztage finden vom 14.-16. März 2019 im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen statt.

Einige Referenten haben freundlicherweise ihre Vorträge zur Verfügung gestellt. Die Präsentationen sind ab sofort online verfügbar!