Krankheitsverständnis, Sterben und Tod bei muslimischen Migrant:innen

Online-Seminar O-IK 2022

Einführung Online-Seminare

Die Online-Fortbildung findet als Live-Webinar statt. Auch in einem Online-Seminar ist eine Diskussion und aktive Einbindung der Teilnehmenden möglich. Sie werden die Gelegenheit haben, jederzeit Fragen zu stellen und Ihre Erfahrungen einzubringen. Für alle, die zum ersten Mal an einem Online-Seminar teilnehmen: seien Sie unbesorgt. Sie benötigen lediglich:

• Stabile Internetverbindung
• PC, Laptop oder Tablet mit E-Mail-Zugang
• Kamera sowie Mikrofon und Lautsprecher oder Head-Set

Sie erhalten mit Ihrer Anmeldebestätigung eine kurze Anleitung. Etwa zwei Wochen vor Kursbeginn schicken wir Ihnen einen Link, über den Sie sich in das Webinar einloggen können.

Kursbeschreibung

Nicht die, die die gleiche Sprache sprechen, verstehen einander, sondern diejenigen, die das gleiche Gefühl teilen (Rumi)

In der pädiatrischen Palliativversorgung begegnen wir immer wieder Familien, die ihre Wurzeln in unterschiedlichen Kulturen und Religionen haben. Gerade bei schweren Erkrankungen sowie im Umgang mit Sterben und Tod können diese kulturellen und religiösen Faktoren an Relevanz gewinnen. Am Beispiel der muslimischen Migrant:innen vermittelt der Workshop kulturelles und religiöses Hintergrundwissen über muslimisches Krankheitsverständnis, Sterben und Tod.

Termin

05.12.2022

14:30 – 16:00 Uhr

Gebühr

35,- €

Teilnehmende

Alle Professionen

Referent

Senay Kaldirim-Celik (Dipl.-Pädagogin, Kinderkrankenschwester)